Geschichte-Podcasts

Das US-Kapitol

Das US-Kapitol


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das US Capitol ist der Sitz des Kongresses der Vereinigten Staaten, bestehend aus Senat und Repräsentantenhaus, und ist mit seiner berühmten neoklassizistischen Fassade und der dramatischen Kuppel ein eigenständiges ikonisches Gebäude.

Der Bau der ersten Inkarnation des US-Kapitols begann 1793 und der US-Kongress tagte dort – in seinem späteren Nordflügel – im November 1800. Seitdem ist das US-Kapitol Schauplatz vieler wichtiger nationaler Ereignisse wie der Präsidentschaftswahl Einweihungen.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde das US Capitol einer Reihe von Renovierungen und Ergänzungen – insbesondere in den 1850er Jahren – sowie Rekonstruktionen und Restaurierungen unterzogen. Ein solcher Wiederaufbau fand statt, nachdem die Briten das US-Kapitol am 24. August 1814 im Rahmen des Krieges von 1812 in Brand gesteckt hatten.

Heute ist das US Capitol sowohl die Heimat der US-Gesetzgebung als auch ein Museum für amerikanische Geschichte und Kunst. Kostenlose Führungen durch das Kapitol selbst sind verfügbar, müssen jedoch im Voraus gebucht werden, und es gibt auch ein neues Besucherzentrum mit Ausstellungen über das US-Kapitol und seine Geschichte.


US-Kapitol

Das United States Capitol Building befindet sich in Washington, DC, am östlichen Ende der National Mall auf einem Plateau 28 Fuß über dem Niveau des Potomac River und bietet einen Blick nach Westen über den US Capitol Reflecting Pool zum 2,3 km entfernten Washington Monument und das Lincoln Memorial 3,5 Meilen entfernt.

Im US-Kapitol kommen der Senat und das Repräsentantenhaus zusammen, um zu diskutieren, zu debattieren und über die nationale Politik zu beraten, einen Konsens zu entwickeln und die Gesetze des Landes auszuarbeiten. Mit dem Wachstum der Nation ist auch das US-Kapitol gewachsen: Heute umfasst es weit über 1,5 Millionen Quadratfuß, hat über 600 Zimmer und kilometerlange Korridore. Es wird von einer prächtigen weißen Kuppel gekrönt, die die Stadt Washington überragt und zu einer weithin anerkannten Ikone des amerikanischen Volkes und der amerikanischen Regierung wurde. Der Entwurf des US-Kapitols wurde 1793 von Präsident George Washington ausgewählt und kurz darauf wurde mit dem Bau begonnen.

Das US-Kapitol zählt zu den architektonisch beeindruckendsten und symbolträchtigsten Gebäuden der Welt. Es beherbergt seit über zwei Jahrhunderten die Sitzungssäle des Senats und des Repräsentantenhauses. Das 1793 begonnene US-Kapitol wurde gebaut, niedergebrannt, wieder aufgebaut, erweitert und restauriert. Heute ist es ein Denkmal nicht nur für seine Erbauer, sondern auch für das amerikanische Volk und seine Regierung.

Als Mittelpunkt der Legislative der Regierung ist das U.S. Capitol das Herzstück des Capitol Campus, der die wichtigsten Bürogebäude des Kongresses und drei Gebäude der Kongressbibliothek umfasst, die im 19. und 20. Jahrhundert auf dem Capitol Hill errichtet wurden.

Neben seiner aktiven Nutzung durch den Kongress ist das U.S. Capitol ein Museum für amerikanische Kunst und Geschichte. Jedes Jahr wird es von schätzungsweise 3-5 Millionen Menschen aus der ganzen Welt besucht.

Das U.S. Capitol ist ein schönes Beispiel neoklassizistischer Architektur des 19. Jahrhunderts und verbindet Funktion mit Ästhetik. Seine aus dem antiken Griechenland und Rom stammenden Designs erinnern an die Ideale, die die Gründer der Nation bei der Gestaltung ihrer neuen Republik leiteten. Bei der Erweiterung des Gebäudes von seinem ursprünglichen Entwurf wurde die Harmonie mit den bestehenden Teilen sorgfältig beibehalten.

Heute umfasst das US-Kapitol eine Grundfläche von 175.170 Quadratfuß oder etwa 4 Morgen und hat eine Grundfläche von ungefähr 16-1/2 Morgen. Seine Länge von Norden nach Süden beträgt 751 Fuß 4 Zoll, seine größte Breite, einschließlich der Zugänge, beträgt 350 Fuß. Seine Höhe über der Grundlinie an der Ostfront bis zur Spitze der Freiheitsstatue beträgt 288 Fuß. Das Gebäude umfasst ca. 540 Zimmer und hat 658 Fenster (108 allein in der Kuppel) und ca. 850 Türen.


Es gibt eine lange Liste von politisch gewalttätigen Ereignissen, die Politiker gegeneinander angezettelt haben. Zum Beispiel im Jahr 1856 der US-Abgeordnete Preston Brooks aus South Carolina benutzte einen Stock, um brutal anzugreifen US-Senator Charles Sumner aus Massachusetts, ein Abolitionist, nach Sumners mitreißender Rede darüber, ob Kansas ein Sklave oder ein freier Staat sein sollte. In einem anderen Fall, im Jahr 1902, bezeichnete der jüngere Senator John McLaurin aus South Carolina den obersten Senator seines Staates, Ben Tillman, als Lügner. Tillman schlug McLaurin sofort in den Kiefer, und "die Kammer explodierte in Pandämonie, als die Mitglieder darum kämpften, beide Mitglieder der Delegation von South Carolina zu trennen." berichtete der US-Senat.

Politische Machtkämpfe begannen noch bevor der US-Kongress nach D.C. verlegte. Im Jahr 1798, als sich das Kapitol noch in der Kongresshalle von Philadelphia befand, war der Abgeordnete Roger Griswold aus Connecticut so wütend, dass der Abgeordnete Matthew Lyon aus Vermont Tabaksaft auf ihn spuckte. ein Kampf brach aus wobei jedes Mitglied eine Waffe hält (einen Stock und eine Feuerzange).

Es gibt mehr! Im Jahr 1854 wurde ein "Nahkampf“ geschah auf der Etage des Hauses, und im Jahr 1858 führte ein Streit dazu, dass ein Vertreter einem anderen Vertreter das Toupet vom Kopf riss und angeblich behauptete: „Hurra, Jungs! Ich habe seine Kopfhaut!"


Wir wissen, dass das Unterrichten der Ereignisse des 6. Januar 2021&ndash kein „Moment&rdquo, sondern das Produkt einer langen Geschichte&ndash ist, eine bekannte, aber ungewöhnlich dringende Herausforderung darstellt: Wie können Schüler historisches Wissen und Denken nutzen, um aktuelle Krisen zu verstehen? Hier sind einige Ressourcen, die helfen könnten.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um eine vollständige Liste handelt. Für den ursprünglichen Twitter-Thread, der diese Ressourcen auflistet, klicken Sie bitte auf Hier.

Die AHA ausgestellt a Stellungnahme Verurteilung der "Aktionen derer, die am 6. Januar das Kapitol der Vereinigten Staaten gestürmt haben, den Sitz der gesetzgebenden Körperschaft der Nation, das Herzstück ihrer demokratischen Regierungsform". die Legitimität des Wahlergebnisses 2020 und hetzte damit den Mob auf.&rdquo

Kontextualisieren von Gewalt

  • &ldquoGewalt in der politischen Geschichte: Die Herausforderungen der Vermittlung von Macht- und Widerstandspolitik&ldquovon Kelly Carter Jackson (Perspektiven auf die Geschichte, 2011)
  • &ldquo&lsquoWeit schlimmer als Nixon&rsquo&rdquo"von Colleen Flaherty (Inside Higher Ed, 2020)
  • &ldquoDie Gewalt im Herzen unserer Politik&rdquovon Joanne B. Freeman (Die New York Times, 2017) von Nathan Kalmoe (Politik, 2018) von Evan Osnos (Der New Yorker, 2020)
  • #CharlestonLehrplan(Chad Williams, Kidada E. Williams, Keisha N. Blain, Melissa Morrone, Ryan P. Randall, Cecily Walker) enthält eine Liste von Lesungen, um Gespräche im Klassenzimmer über die Geschichte der Rassenbeziehungen und rassistischer Gewalt in den USA zu unterstützen.
  • &ldquoWas verstehen wir unter Populismus? Der &lsquoZweite&rsquo-Klan als Fallstudie&rdquo von Linda Gordon (Perspektiven auf die Geschichte, 2017)
  • AHA-Erklärung zur Geschichte rassistischer Gewalt in den Vereinigten Staaten(Amerikanische Historische Vereinigung, 2020)
  • Eine Bibliographie der Antworten von Historikern auf COVID-19, Rennen und Gesundheit:Dieser Abschnitt befasst sich mit aktuellen und historischen Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit im Kontext von Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rassenungleichheit. Verwenden Sie die verlinkte Zotero-Bibliothek, um spezifischere Themen zu finden (American Historical Association, 2020) &ldquoDie Geschichte rassistischer Gewalt im Klassenzimmer der High School lehren&ldquoein virtuelles AHA-Webinar mit Reginald K. Ellis, Tina L. Heafner und Jacqueline Jones (YouTube, 2020)
  • &bdquoGeschichte löschen oder Geschichte schreiben? Rasse, Rassismus und die amerikanische Gedenklandschaft&rdquoein virtuelles AHA-Webinar mit David W. Blight, Annette Gordon-Reed und James Grossman (YouTube, 2020)
    Historiker zur konföderierten Denkmaldebatte:Diese Bibliographie enthält Aussagen, Kommentare, Interviews und andere Mediengespräche über die Bedeutung von historischem Denken und Wissen in Debatten über Denkmäler der Konföderierten. (Amerikanische Historische Vereinigung, 2017)

Wahlen

  • &bdquoÜber die friedliche Machtübertragung: Lehren aus 1800&rdquovon Sara Georgini (Perspektiven auf die Geschichte, 2020) von Jon Grinspan (Perspektiven auf die Geschichte, 2020) von Gillian Brockell (Die Washington Post, 2020)
  • &bdquoSo weit weg von 1965: Stimmrechte in den Vereinigten Staaten&rdquovon Julian Zelizer (Perspektiven auf die Geschichte, 2020) von Jacqueline Jones (Perspektiven auf die Geschichte, 2009)
  • &ldquoHistoriker denken über die Wahlen 2020 nach&ldquoein virtuelles AHA-Webinar mit Marsha E. Barrett, Jelani Cobb, John A. Lawrence, Heather Cox Richardson und James Grossman (YouTube, 2020)

Allgemeine US-Geschichte

  • Neue amerikanische Geschichteerforscht Amerikas Vergangenheit. Projekte umfassen Amerikanisches Panorama, ein interaktiver digitaler Atlas und Etagengeschichte, ein gemeinsames Zuhause für Online-Schreiben und Nachdenken über die amerikanische Vergangenheit.
  • Das Gilder Lehrman Institute of American Historybietet eine große Auswahl an Primär- und Sekundärquellen sowie einen umfangreichen Katalog an Unterrichtsmaterialien, einschließlich Videos, Curricula, Unterrichtsplänen und Aktivitäten.
  • Retro-Berichtbietet Unterrichtspläne mit Diskussionsfragen, Essay-Aufforderungen und einem 5-15-minütigen Video.
  • US-Geschichtsszene ist eine multimediale Website für den Geschichtsunterricht, die Schülern und Lehrern einfachen Zugang zu digitalen Ressourcen, digitalen Live-Lehrplänen und modernsten Geschichtsstipendien bietet. produziert und zeigt kostenlose interaktive Karten, die die historische Geographie Dutzender sozialer Bewegungen zeigen, die das amerikanische Leben und die amerikanische Politik seit dem späten 19. Jahrhundert beeinflusst haben.
  • Historische Vereinigung des Weißen Hauses: Protest vor dem Volkshausbietet eine Sammlung von Forschungsartikeln und Fotografien und organisiert Veranstaltungen zu Themen.

Internationaler Kontext und Vergleiche

Analogien werden oft angeführt, um falsche historische Präzedenzfälle zu schaffen, um Legitimität zu schaffen. Als das Capitol-Gelände geräumt war, begannen die Mitglieder der Menge, &bdquoTiananmen-Platz&rdquo&mdashan eine ungenaue Analogie zu singen. Andere haben argumentiert, dass eine angemessenere Analogie der Beer Hall Putsch (München, 1923) sein könnte. Die folgenden Ressourcen können verwendet werden, um Diskussionen in einem vergleichenden Kontext zu beginnen.

  • Asia For Educators beinhaltet Ressourcen auf dem Platz des Himmlischen Friedens. untersucht die sich überschneidenden Entwicklungen, die 1989 zum Zusammenbruch der kommunistischen Regime führten. bietet einen ansprechenden, interaktiven Ansatz für den Unterricht über Chiles friedlichen Übergang zum Sozialismus und die mächtige nationale und internationale Herausforderung für Präsident Salvador Allende und die Volkseinheit.
  • EuroDocs' Deutschland: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkriegumfasst Text-, Bild- und Materialquellen zur deutschen Geschichte.
  • 1917: Digitale Ressourcen zur Russischen Revolutionenthält Links zu Texten, Bildern, Videos, Filmen und Audio. bietet reichhaltige Ressourcen für die Lektüre und Forschung von Studenten. Zu den Essay-Themen der Site gehören die sozialen Ursachen der Französischen Revolution, ein genauer Blick auf die Verbindung und Entwicklung der haitianischen Revolution sowie das globale Erbe der Revolution. Haiti und die atlantische Welt: Quellen und Ressourcen für Diskussionen über Haiti und die haitianische Revolution regt zur Diskussion über die Gründungsdokumente Haitis und deren Einflüsse auf den weiteren Atlantik an. Lehrrevolutionen enthält kurze Reflexionen und Essays zur Vermittlung der Geschichte der Revolutionen. Es enthält Vorschläge zur Einbeziehung von Diskussion und Debatte, visueller und kultureller Analyse und Reagieren auf die Vergangenheit (RTTP).

Ressourcen für den Fernunterricht

Die AHA&rsquos Ressourcen für den Fernunterricht stellt Materialien und Werkzeuge zusammen, um Historikern bei der Entwicklung von Kursen und Fernunterricht in Online- und Hybridumgebungen zu helfen.

Eine Bibliographie der Antworten von Historikern auf COVID-19

Die AHA erstellt eine professionell überprüfte Bibliographie der Antworten von Historikern auf COVID-19 als Ressource für die Öffentlichkeit, Lehrer und Wissenschaftler, die historische Perspektiven auf die aktuelle Krise und ihre lokalen und globalen Auswirkungen suchen. Die Bibliographie umfasst Kommentare und Veröffentlichungen von Historikern sowohl in der wissenschaftlichen als auch in der populären Zeitschriftenliteratur, aufgezeichnete Vorträge und Webcasts sowie digitalisierte Primärquellenmaterialien vergangener Epidemien und Pandemien. Durch die Zusammenstellung dieser Referenzen möchte die AHA einen Raum schaffen, in dem jeder, unabhängig von seinem Fachwissen, digitales historisches Material finden kann, das für die COVID-19-Krise relevant ist.

Geschichte hinter den Schlagzeilen

Eine Reihe von Webinaren mit prominenten Historikern, die die Geschichten hinter aktuellen Ereignissen und die Bedeutung von Geschichte und historischem Denken für die öffentliche Politik und Kultur diskutieren.


Das US-Kapitol hat eine Geschichte von gelegentlicher Gewalt, aber nichts Vergleichbares

Anhänger von Präsident Trump haben am Mittwoch das US-Kapitol gestürmt.

Jess Bravin

WASHINGTON – Im Laufe seiner zwei Jahrhunderte als Regierungssitz hat das US-Kapitol unzählige Proteste erlebt, zusammen mit gelegentlichen Bombenanschlägen, Schießereien, Kämpfen zwischen Gesetzgebern und im Jahr 1814 Feuersbrünsten durch britische Truppen. Bis Mittwoch war es jedoch noch nie von einem Mob besetzt worden, der entschlossen war, den Verfassungsprozess zu behindern.

„Das Kapitol war ein Symbol des Protests während des Vietnamkriegs“, sagte Donald Ritchie, emeritierter Historiker des US-Senats. „Wir hatten Bauern, die protestierten und ihre Schafe auf dem Gelände des Kapitols aussetzten“, Pro- und Anti-Schah-Demonstranten während der iranischen Revolution der 1970er Jahre und 1932 die Bonus-Armee der Veteranen des Ersten Weltkriegs, die die Stufen des Kapitols besetzten ihre Renten verlangen, sagte Mr. Ritchie.

Eine aktuelle Berichterstattung über die Unruhen auf dem Capitol Hill finden Sie in den Live-Updates von WSJ

„Als der Kongress die Renten ablehnte und dann sofort vertagte, blieben die Demonstranten draußen und sangen ‚America‘. Das ist ganz anders als jetzt“, sagte Ritchie.

„Ich habe noch nie einen Protest erlebt, bei dem Menschen in das Gebäude eingebrochen und versucht haben, das Verfahren zu stoppen“, sagte er. "Das ist völlig untypisch für amerikanische Proteste."

Trotz seines Platzes im Herzen der Regierung und seiner Symbolkraft als Emblem der amerikanischen Demokratie wurde das Kapitol die meiste Zeit seiner Geschichte leicht bewacht. Kongressabgeordnete waren zurückhaltend, um der von ihnen vertretenen Öffentlichkeit Barrieren zu errichten, und die Amerikaner erwarteten Zugang zu einem herausragenden öffentlichen Raum.

Bis 1968, sagt Mr. Ritchie, war die Polizei des Kapitols eine Teilzeitkraft, die hauptsächlich aus College- und Jurastudenten bestand, die durch die Schirmherrschaft des Gesetzgebers eingestellt wurden. Nachdem viele Beamte nicht erschienen waren, als Washington nach der Ermordung von Dr. Martin Luther King Jr. von Unruhen erfasst wurde, habe der Kongress die Polizei in eine professionelle Kraft verwandelt, sagte er.

Andere Vorfälle haben ebenfalls zu verschärften Sicherheitsvorkehrungen geführt – der Bombenanschlag auf das Murrah Federal Building in Oklahoma City im Jahr 1995 führte dazu, dass Regierungseinrichtungen im ganzen Land Poller aufstellten, während die Terroranschläge vom 11. September 2001 eine Reihe neuer Maßnahmen veranlassten.

Hier sind einige Höhepunkte der Geschichte des Kapitols:

1793: Präsident George Washington legt den Grundstein für das zukünftige US-Kapitol.

1800: Kongress und Oberster Gerichtshof ziehen in das noch unfertige Kapitol ein.

1814: Britische Truppen, die Washington während des Krieges von 1812 besetzten, setzten das Kapitol in Brand, das die Zerstörung durch einen zufälligen Regensturm überlebte.

1835: Der arbeitslose Maler Richard Lawrence versucht, Präsident Andrew Jackson zu ermorden, als er die Beerdigung eines Kongressabgeordneten verlässt. Lawrences Derringer-Pistolen zünden nicht.

1856: Der Proslavery Rep. Preston Brooks aus South Carolina schlägt im Senatssaal den Senator Charles Sumner, einen Abolitionisten aus Massachusetts, brutal mit einem Stock.

Eine politische Karikatur, die South Carolina Rep. Preston Brooks zeigt, der Abolitionist und Massachusetts Senator Charles Sumner in der Senatskammer schlägt.

1915: Wütend über die inoffizielle Unterstützung, die die USA Großbritannien im Ersten Weltkrieg gewährten, zündet Erich Muenter, ein ehemaliger Deutschprofessor an der Harvard University, in einem leeren Senatssaal eine Bombe.

1954: Vier puertorikanische Nationalisten betreten die Kammer des Repräsentantenhauses und schießen von der Besuchergalerie aus auf die Abgeordneten. Fünf Kongressabgeordnete werden verletzt.

Im Jahr 1954 wurden puerto-ricanische Nationalisten von der Polizei des Kapitols festgenommen, nachdem sie in die Kammer des Repräsentantenhauses geschossen hatten.

1971: Der linke Weather Underground zündet eine Bombe in einer Herrentoilette des Senats, nachdem er eine 30-minütige Warnung an die Telefonzentrale des Kapitols telefoniert hat.

Die Polizei durchsuchte 1971 die Trümmer einer Toilette im Kapitol, nachdem eine Bombe explodierte.

1983: Eine Bombe explodiert in einem Senatskorridor nach einem warnenden Telefonanruf. Sechs Mitglieder der Widerstandsverschwörung, die sich den US-Aktionen in Grenada und im Libanon widersetzten, werden später wegen einer Bombardierung von Regierungsgebäuden festgenommen.

Senator Mack Mattingly (R., Ga.) untersucht Schäden durch eine Explosion auf der Senatsseite des Kapitols im Jahr 1983.

1998: Ein bewaffneter Mann durchbricht einen Sicherheitskontrollpunkt des Kapitols und tötet zwei Polizisten, Jacob Chestnut Jr. und Detective John Gibson.

2001: Anthrax enthaltende Umschläge werden an die Capitol-Büros von Sens. Patrick Leahy (D., Vt.) und Tom Daschle (D., S.D.) geschickt.

2013: Miriam Carey, eine Dentalhygienikerin aus Connecticut, die durch einen Sicherheitskontrollpunkt in der Nähe des Weißen Hauses fuhr, wird von der Polizei verfolgt, die auf ihr Auto feuert, das auf dem Capitol-Gelände abstürzt. Sie wird tödlich verwundet, ihre 1-jährige Tochter wird unverletzt im Auto aufgefunden.

Schreiben Sie an Jess Bravin unter [email protected]

Vollständige Berichterstattung: Der Sturm auf das Kapitol

Copyright ©2020 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 87990cbe856818d5eddac44c7b1cdeb8


Die Geschichte des US-Kapitols

Nachdem der Mob entfernt war, sah das Kapitol so aus – als würde es von innen heraus glühen, sofort erkennbar, auf einem Hügel leuchten.

The Capitol, Mittwochabend, 6. Januar 2021. CBS News

"Ich halte es für das schönste Gebäude in Amerika", berichtete Major Garrett, Chefkorrespondent von CBS News, am Mittwochabend, Stunden nach dem Anschlag. „Das Kapitol wird beleuchtet, nicht nur, um den Strafverfolgungsbehörden bei der Beseitigung dieser Aufständischen zu helfen, sondern auch, um so auszusehen, wie es aussieht, um ein leuchtendes Licht zu sein, sondern auch um ein Symbol für das Land zu sein. Es wird Bestand haben.“

Es ist ein Gebäude, das die Amerikaner persönlich nehmen und mit Staunen und Ehrfurcht betrachten, weshalb die Nation schockiert zusah, wie am Mittwoch eine schreckliche Grenze überschritten wurde, mit diesem Bild der Polizei, die die Gesetzgeber beschützt und seit Woodrow Wilson ihre Waffen auf die Tür richtet eingereist ist, um die Anschrift zum Staat der Union zu übermitteln.

Sicherheitsleute, die den Eingang zur Kammer des Repräsentantenhauses verbarrikadieren, erheben ihre Waffen gegen Aufständische, die versuchen, die Auszählung der Präsidentschaftsabstimmung des Kongresses am 6. Januar 2021 zu verletzen. Getty Images

Es ist ein Gebäude, das mit der gesammelten Geschichte unseres Landes belastet ist.

„Das US-Kapitol gehört zu den architektonisch bedeutendsten Gebäuden der Welt. Tatsächlich ist es das Symbol der westlichen Demokratie“, sagte Brett Blanton, der 12. Architekt des Kapitols, der für den Erhalt und die Instandhaltung verantwortlich ist.

Korrespondentin Martha Teichner fragte: "Als die Gründerväter ein Capitol bauen wollten, was wollten sie mit der Struktur erreichen?"

"Sie suchten nach etwas, das unsere Form der Demokratie repräsentieren soll", antwortete Blanton.

Angriff auf das US-Kapitol

George Washington schrieb, dass es "in einem Ausmaß sein sollte, das allem in diesem Land weit überlegen ist".

Washington führte den Vorsitz als der Grundstein gelegt wurde (laut Zeitungsberichten in der südöstlichen Ecke des Gebäudes) am 18. September 1793. Der Kongress begann dort im Jahr 1800 zu tagen. Gebaut von vertraglich gebundenen Dienern und versklavten Leuten, sollte es erst 1826 fertig sein &ndash zum Teil, weil die Briten es im August 1814 während des Krieges von 1812 niederbrannten.

"Wir hatten das Parlamentsgebäude von Kanada und das Gouverneurshaus von Kanada niedergebrannt, also kamen sie im Grunde nur zurück und erwiderten den Gefallen, wenn Sie so wollen", sagte Bill Allen, emeritierter Historiker des Architekten des Kapitols.

Er sagte: „Der Senat ist eine Bühne. Das Haus ist eine Bühne. Das Äußere des Kapitols ist eine Bühne. Das ganze Gebäude ist eine Bühne, und auf diesen verschiedenen Bühnen spielt sich das Drama unseres Landes ab kleinlich, manches edel, manches lustig, manches traurig."

In den 1850er Jahren musste das Gebäude erweitert werden. Als Abraham Lincoln 1861 eingeweiht wurde, befand sich die neue Kuppel noch im Bau. Trotz der Kritik baute Lincoln während des Bürgerkriegs weiter und sagte: "Wenn die Leute das Kapitol sehen, ist dies ein Zeichen, dass wir beabsichtigen, dass die Union weitergeht."

Als Kulisse für die Einweihungen seit Andrew Jackson im Jahr 1829 wurde das Kapitol fast ständig gebaut oder umgebaut.

Teichenr fragte: "Haben Sie Überraschungen erlebt?"

"Eine große Überraschung ist, dass wir den ursprünglichen Eckstein nicht finden können", antwortete Blanton.

Fast eine Million Quadratfuß, mehr als 600 Zimmer, kilometerlange Korridore, überall Kunst – das Capitol soll beeindrucken.

Blantons Lieblingsplatz im Gebäude ist die Statuary Hall. "Es ist sein eigenes Geschichtsmuseum, weil Sie Statuen haben, zwei pro Staat werden in Auftrag gegeben, und Sie können im Laufe der Geschichte sehen, wer die Staaten sich vertreten fühlen. Außerdem ist das der Standort des ursprünglichen Hauses und auf dem Boden sind Plakate, auf denen die berühmten Mitglieder des Hauses, wie Abraham Lincoln, ihre Schreibtische standen."

Es war in der Statuary Hall, dass die Richterin des Obersten Gerichtshofs, Ruth Bader Ginsburg, im vergangenen September auf dem Katafalk, der für Lincolns Sarg gebaut wurde, im Staat lag. Lincoln selbst lag in der Rotunde.

Nur 38 Amerikanern wurde die höchste Todesehre der Nation zuerkannt. Unter ihnen: ehemalige Präsidenten, unbekannte Soldaten, hochrangige Kongressabgeordnete, religiöse und Bürgerrechtler. Die beiden Capitol-Polizisten wurden hier 1998 von einem verrückten Schützen getötet.

Also, am Mittwoch wurde geheiligter Boden entweiht. aber nicht zum ersten mal. „Das Kapitol war schon immer ein Magnet für Menschen, die Beschwerden äußern wollten“, sagte Allen.

Im Jahr 1835 versuchte jemand, Präsident Andrew Jackson zu ermorden, als er das Gebäude verließ.

Im Jahr 1856 tötete ein Kongressabgeordneter aus South Carolina, der die Sklaverei befürwortete, gerade den Senator von Massachusetts, Charles Sumner, einen Abolitionisten, als er in der Senatskammer saß.

1954 schossen puerto-ricanische Nationalisten das Repräsentantenhaus nieder und verletzten fünf.

Es gab Bombenanschläge (wie 1983), und natürlich flog am 11. September das vierte Flugzeug – der einzige Passagier, der in Shanksville, Pennsylvania, abgeschossen wurde – zum Kapitol.

Vor COVID, vor dem Angriff am Mittwoch, besuchten jedes Jahr schätzungsweise 3 bis 5 Millionen Menschen das Kapitol. Um ihn herum wurde am Donnerstag ein Zaun errichtet, der vorerst die Türen des Volkshauses für die Menschen schloss. Aber nur vorerst.

"Wenn man darüber nachdenkt, ist das Capitol eine sehr belastbare Struktur", sagte Blanton. "Es wurde gebaut, es wurde verbrannt, es wurde wieder aufgebaut, es wurde erweitert, es wurde restauriert, und das alles als Denkmal für das amerikanische Volk und unsere Regierungsform. Es hat die Zeit überdauert."

Die Capitol Rotunde CBS News


Bombenanschlag aus Protest gegen das US-Militär in Laos – 1. März 1971

Die US-Präsenz in Vietnam führte zu einer Flut von Bombenanschlägen und gewalttätigen Angriffen auf eine Vielzahl von Orten, darunter Standorte der US-Einzugsbehörden sowie Unternehmen, Banken und Bildungseinrichtungen, die die Kriegsanstrengungen unterstützten.

Linke Militante, die Weather Underground, übernahmen die Verantwortung für eine Bombe, die am 1.

Die Gruppe sagte, die Bombardierung sei ein Protest gegen die Ausweitung der US-Militärpräsenz in Südostasien, insbesondere auf Laos. Die Bombendrohung wurde über Nacht, 30 Minuten vor der Detonation, angerufen.

Angesichts der Tageszeit wurde bei der Explosion niemand verletzt, aber der Schaden wurde auf 300.000 US-Dollar geschätzt.

Die Bombardierung drohte einen Anfang Mai in Washington geplanten friedlichen Protest zu entgleisen und verstärkte die Reaktion der Regierung von Richard Nixon. Mayday 1971: Ein Weißes Haus im Krieg, eine Revolte in den Straßen und die unerzählte Geschichte von Amerikas größter Massenverhaftung.

Diese Proteste fanden statt, und auf Druck der Nixon-Regierung nahm die Polizei von D.C. 12.000 Menschen fest, die größte Massenverhaftung in der Geschichte der USA.

Es überrascht nicht, dass Bürgerrechtsgruppen entsetzt waren, aber selbst einige mit den Fällen befasste Richter waren beleidigt und schließlich wurden nur einige Dutzend wegen verschiedener Delikte verurteilt. Diejenigen, die zu Unrecht inhaftiert waren, hatten Anspruch auf Entschädigung in einem zivilrechtlichen Vergleich, der Jahre später folgte.

Während mehrere Mitglieder der Weather Underground wegen anderer Angriffe und Aktivitäten im Gefängnis saßen, wurde nie jemand wegen des Bombenanschlags von 1971 verhaftet.

Wie Roberts ausführt, hat der Vorfall dazu beigetragen, die Installation von Videokameras, Röntgengeräten und regelmäßige Gepäckkontrollen durch das Sicherheitspersonal im Kapitol voranzutreiben.


Politische Extremisten haben das US-Kapitol schon einmal angegriffen: Eine Geschichte der Gewalt

Ein Mob von Unterstützern von Präsident Trump stürmte am Mittwoch in einer beispiellosen Sicherheitslücke in das US-Kapitol.

Hier sind weitere Beispiele von politisch motivierten Angriffen auf das Kapitol im Laufe der Geschichte.

Der Krieg von 1812

Trotz des Namens des Krieges dauerte es drei Jahre. Und am 24. August 1814 drangen die Briten in Washington ein, was zur berüchtigten Brandstiftung des Weißen Hauses führte. Das Capitol-Gebäude – damals viel kleiner und ohne die heutige Kuppel – wurde ebenfalls angezündet. Die Briten zogen sich zurück, nachdem ein riesiger Sturm die Stadt heimgesucht hatte – vielleicht ein Hurrikan oder ein Tornado – der die Feuer löschte.

Eine Bombe „für den Frieden“

Im Jahr 1915 pflanzte ein deutschstämmiger Harvard-Professor Dynamit in der Nähe des Empfangsraums des Senats. Bei der Explosion gegen Mitternacht wurde niemand verletzt. Der Professor schrieb an Zeitungen und sagte, er habe dies als "Ausrufezeichen in meinem Aufruf zum Frieden" getan. Später wurde er festgenommen und beging in Gewahrsam Selbstmord.

Angriff von puertoricanischen Nationalisten

Im März 1954 eröffneten vier puerto-ricanische Nationalisten von der Besuchertribüne oben das Feuer auf die Etage des Hauses und verwundeten fünf Kongressmitglieder. Die Täter wurden gefasst und inhaftiert. Einer wurde 1978 freigelassen, die anderen im nächsten Jahr, nachdem Präsident Jimmy Carter sie begnadigt hatte.

Der Weather Underground-Bombardement

Im März 1971 zündete die extremistische Gruppe in einem Badezimmer auf der Senatsseite des Kapitols eine Bombe. Es wurde niemand verletzt, aber es entstand ein Schaden in Höhe von Hunderttausenden von Dollar. Die Gruppe bekannte sich zu mehreren Bombenanschlägen in den späten 1960er und 1970er Jahren, unter anderem auf das Pentagon und eine New Yorker Polizeistation.

Die Bombardierung der bewaffneten Widerstandseinheit

Ein Jahrzehnt später, im Jahr 1983, zündete eine linke Gruppe, die gegen Militäraktionen im Libanon und Grenada protestierte, eine Bombe im Kapitol, sprengte diesmal die Tür von Sen. Robert Byrds Büro und zerfetzte ein Porträt von Daniel Webster. Nach einer fünfjährigen Jagd wurden drei Frauen angeklagt und zu langen Haftstrafen verurteilt. Nach diesem Vorfall fügten die Kammern des Repräsentantenhauses und des Senats Metalldetektoren hinzu und erhöhten die Sicherheit, die der Pro-Trump-Mob am Mittwoch durchbrach.


Inhalt

Der Ursprung der ersten Kuppel begann mit dem Designwettbewerb des Capitol, der 1792 von Außenminister Thomas Jefferson auf Geheiß von Präsident George Washington gesponsert wurde. Der Gewinner des Wettbewerbs, Doktor William Thornton, forderte eine Kuppel in seinem ursprünglichen Design für das Gebäude. [6] Am lebhaftesten griff Thornton auf das römische Pantheon zurück, um sich mit der neoklassizistischen Kuppel und dem dazugehörigen Portikus inspirieren zu lassen. [7]

Thorntons Nachfolger, Benjamin Henry Latrobe, der zweite Architekt des Kapitols, änderte Thorntons Entwurfsplan von außen, indem er eine achteckige Trommel hinzufügte, um den Boden der Kuppel optisch von der Oberseite des Giebels des Gebäudes zu trennen. Der dritte Architekt des Kapitols, Charles Bulfinch, veränderte das äußere Profil der Pläne noch weiter, indem er die Höhe der Kuppel erhöhte, was er später auf Drängen des Präsidenten und des Kongresses schrieb. [8]

Im Jahr 1822 beantragte Bulfinch Mittel für den Bau des Zentrums des Gebäudes, und Präsident James Monroe unterzeichnete eine Bewilligung von 120.000 US-Dollar. Dazu gehörte der Bau einer Doppelkuppelstruktur, einer Innenkuppel aus Stein, Ziegeln und Holz, die sich 29 m über den Boden der Rotunde (entsprechend den Abmessungen des Pantheons) erhebt, und eine hölzerne Außenkuppel, die mit Kupfer bedeckt ist würde auf 140 Fuß (43 m) steigen. An der Krone der Außenkuppel befand sich ein 7,3 m breiter Oculus, der den darunter liegenden Rotundenboden beleuchtete. Bulfinch schloss das Projekt 1823 ab. [9] Mehr als zwei Jahrzehnte lang begrüßte die grüne Kupferkuppel des Kapitols bis in die 1850er Jahre die Besucher der Hauptstadt der Nation. Aufgrund des Wachstums der Vereinigten Staaten und der Erweiterung und Hinzufügung neuer Staaten war die Größe des US-Kongresses entsprechend gewachsen und die Kapazitätsgrenzen des Kapitols überschritten. Unter der Leitung des vierten Architekten des Kapitols, Thomas U. Walter, wurden Erweiterungen am Nord- und Südflügel des Gebäudes errichtet. Dabei ließ der neue, längere Bau die ursprüngliche Bulfinch-Kuppel ästhetisch unansehnlich erscheinen (und war ohnehin Gegenstand viel Kritik im Vorfeld). Der Kongress verabschiedete nach der Lobbyarbeit von Walter und Montgomery C. Meigs (damals Supervising Engineer) 1855 ein Gesetz zum Bau einer größeren Kuppel.

Die aktuelle gusseiserne Kuppel des Kapitols der Vereinigten Staaten ist die zweite Kuppel, die über dem Gebäude sitzt. Im Mai 1854 begannen die Pläne, eine neue gusseiserne Kuppel für das Kapitol der Vereinigten Staaten zu bauen, die sowohl auf die Ästhetik einer neuen Kuppel als auch auf die Nützlichkeit einer feuerfesten Kuppel verkauft wurde. [10] Beeinflusst von den großen Kuppeln Europas widmete Walter dem Pantheon von Paris, der St. Pauls Cathedral in London und dem Petersdom in Rom sowie der neueren St. Isaaks Kathedrale in Sankt Petersburg, Russland der ersten Kuppeln mit Eisenrahmen, von Auguste de Montferrand (1816–1858). [11] William Allen, Historiker des Kapitols, beschrieb Walters ersten Entwurf als

. eine hohe, ellipsenförmige Kuppel, die auf einer zweistöckigen Trommel steht, mit einem Ring aus vierzig Säulen, die ein Peristyl bilden, das die untere Hälfte der Trommel umgibt. Der obere Teil der Trommel wurde mit verzierten Pilastern bereichert, die einen Dachboden mit Klammern stützen. Gekrönt wurde die Komposition von einer Statue, die auf einem schlanken, säulenförmigen Tholus stand. [12]

Walter entwarf eine 2,1 m große Zeichnung des oben genannten Entwurfs und stellte sie in seinem Büro aus, wo sie 1854 die aufgeregte Aufmerksamkeit der Kongressmitglieder auf sich zog. [13] Ein Jahr später, am 3. März 1855, erklärte Präsident Franklin Pierce unterzeichnete die Bereitstellung von 100.000 US-Dollar (entspricht 2,23 Millionen US-Dollar im Jahr 2019 [3] ) für den Bau der Kuppel. [14] Der Bau begann nach einigen praktischen Änderungen am ursprünglichen Entwurf (wie der Reduzierung der Säulen von 40 auf 36) im September desselben Jahres mit dem Entfernen der von Charles Bulfinch errichteten Kuppel. Im Inneren der Rotunde wurde ein einzigartiges Gerüst gebaut, um das Gewicht von dem schwachen mittleren Bereich des Bodens fernzuhalten, und ein Kran wurde darin eingesetzt, um auf einer dampfbetriebenen Maschine (befeuert aus dem geborgenen Holz der alten Kuppel) zu laufen. [fünfzehn]

In den nächsten 11 Jahren erhob sich die Kuppel, die mit einer Innenkuppel und einer Außenkuppel entworfen wurde, über der Hauptstadt der Nation. Am 2. Dezember 1863 konnte Walter die Freiheitsstatue oben auf der Kuppel. Dies gelang erst, nachdem Walter gezwungen war, das Design der Kuppel zu überarbeiten, um die Statue zu tragen, die höher und schwerer als gewünscht geliefert wurde. [16] Yet, the man who designed the dome did not see its total completion, because Thomas Walter resigned in 1865. His replacement, Edward Clark, assumed the role of finishing the last aspects of the dome. Just over a month later, in January 1866, Constantino Brumidi—who had been hired to paint a fresco on a platform above the interior dome's oculus—removed the scaffolding used during his work on the Apotheosis of Washington. This signaled the end of construction for the United States Capitol dome. [17]

Some 8,909,200 pounds (4,041.1 t) of iron were ultimately used in the construction that ran virtually 11 years. Inside, the interior dome rises to 180 feet (55 m) over the rotunda floor, and outside, the exterior dome ascends to 288 feet (88 m) including the height of the Statue of Freedom. The total cost of the dome was valued at $1,047,291 (equivalent to $14.8 million in 2019 [3] ). [2]

Visitation of the dome is highly restricted, usually offered only to members of Congress and their select guests. When looking up from the rotunda floor, the railing some 180 feet (55 m) above is barely visible. Visitors ascend a series of metal stairs between the inner and outer domes. They eventually wind their way to a balcony just underneath the Apotheosis of Washington. From this view, the painting is curved and distorted. From the balcony, metal stairs take visitors over the painting and up to the outside balcony under the tholos directly beneath the Statue of Freedom. Additional stairs lead up into the statue for maintenance.

Within the columned tholos upon which stands the Statue of Freedom, is found the Session or Convene light which signifies one or both chambers being in a night session. [18]

Restoration and conservation of the Capitol Dome's cantilevered peristyle and skirting occurred in 2012. In 2013, the Architect of the Capitol announced a tentative four-year, $10 million project to repair and conserve the Capitol dome. The project involved both interior work to the rotunda, and exterior work on the dome. The proposal would require erecting white scaffolding around the dome, stripping the paint, repairing the ironwork, repainting the dome, and installing new lighting. The work was needed because the dome, which last underwent repair and conservation in 1960, was rusting and some ironwork had fallen from the structure. Congress had appropriated no funds for the project, however. [19]

A $60-million, two-year restoration started in early 2014 included removing paint, priming and quickly repainting. Steel pins and "metal stitching" were used to repair cracks, and water damage inside was fixed. [4] Scaffolding was erected around the dome in November 2014. The project was slated to be completed and the scaffolding removed in time for the 2017 presidential inauguration, [20] and indeed all exterior scaffolding was removed by the end of summer 2016. [21]


Inhalt

The jurisdiction of the United States Capitol Police centers on the United States Capitol building in Washington, D.C., the adjacent congressional (House and Senate) offices, and the Library of Congress buildings. This primary jurisdiction is about 270 acres (0.42 sq mi 1.1 km 2 ), with about 58 acres (0.091 sq mi 0.23 km 2 ) the Capitol-grounds itself. [4] The U.S. Capitol Police also have extended jurisdiction over parts of Northeast, Northwest, and Southwest Washington D.C. [5]

Four congressional committees have statutory oversight. [6] The authority of the Police Chief is, in many ways, restrained. The Capitol Police chief reports to the Capitol Police Board, a three-person group composed of the Senate and House Sergeants at Arms and the Architect of the Capitol. [7] The chief is “whipsawed between partisan politicians and career professionals like the two Sergeants at Arms and congressional staff. here they literally have hundreds of people who think they're their bosses." [8] The pay for the USCP Chief is far less than many police chiefs in the US. [8]

As of 2020, the USCP has an annual budget of more than $460 million and employs more than 2000 sworn and civilian personnel, making it one of the most well-funded and well-staffed police departments relative to the two square miles it guards. [4]

U.S. Capitol Police officers attend training at the Capitol Police Training Academy in Cheltenham, Maryland and is one of many agencies that sends its recruits to the Federal Law Enforcement Training Center (FLETC), located in Glynco, Georgia, for initial training. Rarely, recruits are sent to the FLETC location in Artesia, New Mexico. Following 12 weeks at FLETC, recruits return to FLETC's location in Cheltenham, for an additional 13 weeks of training. After the recruits' academy training, graduates are sworn in as law enforcement officers and assigned to one of four divisions to begin their careers. Once assigned, officers are assigned a Field Training Officer (FTO) for a definite period to provide additional on-the-job training. FTO's provide weekly updates on the subjects that have been learned and issue tests to the new officers. Officers are also subject to a one-year probationary period. Initial salary at the start of training is $64,173.00, with an increase to $66,423.00 after graduation. After 30 months of satisfactory performance and promotion to private first class (PFC), salary is increased to $74,478.00. [9]

The history of the United States Capitol Police dates back to 1801 when Congress moved from the city of Philadelphia to the newly constructed Capitol Building in Washington, D.C. At the time, Congress appointed one watchman to protect the building and Congressional property.

The police were formally created by Congress in 1828 following the assault on John Adams II, the son of John Quincy Adams, in the Capitol rotunda. The United States Capitol Police had as its original duty the provision of security for the United States Capitol. [10]

Its mission has expanded to provide the congressional community and its visitors with a variety of security services. These services are provided through the use of a variety of specialty support units, a network of foot and vehicular patrols, fixed posts, a full-time Containment and Emergency Response Team (CERT), K-9, a Patrol/Mobile Response Division and a full-time Hazardous Devices and Hazardous Materials Sections. [11] [12]

In 1979, the Capital Police got a separate chief of police the role had previously been filled by officers of the Metropolitan Police Department. [13] [14]

In 2005 Congress established the United States Capitol Police (USCP) Office of Inspector General (OIG) as a legislative agency. The Inspector General heads OIG, supervises and conducts audits, inspections, and investigations involving USCP programs, functions, systems, and operations, and reports directly to the Capitol Police Board. [fünfzehn]

The Library of Congress Police were merged into the force in 2009. [16] [17]

The Sergeant at Arms of the U.S. House of Representatives is a member of the Capital Police Board and reports to the Speaker of the House.

Prior to 2021, four Capitol police officers had died in the line of duty. [18]

1998 shooting at the Capitol Edit

On July 24, 1998, a shooting occurred at a security checkpoint inside the Capitol, [19] killing one U.S. Capitol police officer. Another Capitol police officer was killed when the assailant entered Majority Whip Tom DeLay's (R-TX-22) office.

Rassendiskriminierung Bearbeiten

Since 2001, more than 250 Black officers have sued the Capitol Police over allegations of racism. After the 2021 storming of the Capitol by a pro-Trump mob, several Capitol police were suspended for possible complicity with the insurrectionists. [20]

Even though Washington, D.C. is 46% Black, only 29% of the Capitol Police is. This is in contrast to the Metropolitan Police Department (for D.C.), which is 52% Black. [20]

2021 storming of the Capitol Edit

At a rally in Washington on January 6, 2021, Trump's lawyer Rudy Giuliani called for "trial by combat". [21] Trump encouraged his supporters to "fight like hell" and "take back our country", and asked his supporters to march to the US Capitol. [22] [23] Subsequently a pro-Trump mob marched on Congress and eventually stormed the building. [24] Congress was in session at the time, conducting the Electoral College vote count and debating the results of the vote.

The rioters breached barricades erected by Capitol Police around the Capitol. Ultimately, one woman was fatally shot by a USCP officer, and three other rioters died in medical emergencies. [25] [26] One USCP police officer was also killed as a result of injuries sustained during the attack, with another officer who responded to the storming dying off-duty days later. [27] [28] [29] More than fifty USCP and MPD officers were injured during the attack, and several USCP officers were hospitalized with serious injuries. [26]

Federal authorities said they were not prepared for the unrest however, far-right pro-Trump supporters had organized the unrest on pro-Trump far-right social media websites, including Gab and Parler, in advance. [30] [31] [32] [33] The ineffectiveness of Capitol Police's response to the rioting was harshly criticized, as was the contrast between it and the aggressive response of federal law enforcement to the George Floyd protests in the summer of 2020. [34] [25] [35] [36] [37]

At the behest of the Speaker of the House of Representatives, Capitol Police Chief Steven Sund announced his resignation the following day, effective January 16, 2021. [38] Two other officers were also suspended in January 2021. [39] Six Capitol Police officers were suspended and 29 more were being investigated in February 2021. [40] [41]

Yogananda Pittman has been named Acting Chief of Capitol Police. She is the first woman and first African American to lead the agency. [42]

April 2021 Capitol car attack Edit

On April 2, 2021, a suspect identified as Noah Green used a car to hit two Capitol Police Officers and then hit a barricade. Officer William "Billy" Evans died and the other officer was hospitalized. Officers shot and killed the suspect. The Capitol was locked down. Green said on social media that he believed he was a victim of "mind control". [43]

The agency is lead by an "Executive Team" [44] with the Chief of Police at the head, who is supported by an Assistant Chief of Police for Uniformed Operations, and a Chief Administrative Officer. There are about 18 bureaus and offices, [44] and an Inspector General. [45]


Schau das Video: John Locke og den amerikanske revolusjon (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Gustave

    Meiner Meinung nach irren Sie sich. Ich kann es beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden diskutieren.

  2. Aekley

    Unter uns gesagt, sie baten mich um Hilfe bei Suchmaschinen.

  3. Hwitford

    Rechtzeitige Reaktion

  4. Muzilkree

    Nun, Gekritzel

  5. Anlon

    Und alles und Varianten?

  6. Tom

    Hello, I went to your project from Yandex and Kaspersky began to swear at viruses = (

  7. Peterson

    Es tut mir leid, aber meiner Meinung nach lagen sie falsch. Schreiben Sie mir in PM, besprechen Sie es.

  8. Daileass

    Ich denke du liegst falsch. Ich bin sicher. Ich schlage vor, darüber zu diskutieren.



Eine Nachricht schreiben